Besuch im Kinderbuchhaus Hamburg

Seit ich die Illustratorin Claudia Posingis aus Bad Segeberg kennen gelernt habe, treffen wir uns in regelmäßigen Abständen, um uns über unsere Arbeiten auszutauschen.

 

Finalistenausstellung Hamburger Bilderbuchpreis 2019

Am vergangenen Wochenende haben wir gemeinsam die Finalistenausstellung des Hamburger Bilderbuchpreises 2019 besucht, die noch bis zum 30.09. im Kinderbuchhaus in Hamburg-Altona gezeigt wird. Das Kinderbuchhaus findet man Altonaer Museum, fußläufig zum Altonaer Bahnhof.

 

Gezeigt werden die zehn Einreichungen, die es auf die Shortlist des Bilderbuchpreises geschafft haben, und darüber hinaus noch fünf weitere Arbeiten.

Neben den Bildern findet man teilweise auch Skizzen und Storyboard und erfährt so ein wenig über die Arbeitsweise der Künstler, was mich immer besonders interessiert.

 

Der Preis ging an Ulrike Jänichen für ihre Illustationen zum Text „Der Zug der Fische“ von Yaroslava Black. Die Geschichte hat mich sehr bewegt. Das Buch wird im Frühjahr im Carlsen-Verlag veröffentlicht.

 

Aufgrund meiner persönlichen Vorlieben, wenn es um Illustrationen geht, habe ich besonders die Einreichungen von Mirjam Zels, Catherine Kuhlmann und Anja Mikolajetz ins Herz geschlossen. Spannend fand ich auch die Technik von Claudia Schramkes Illustrationen zu „Der Hund“, einem großartigen Text von Brigitte Schär.

Eine besondere Erwähnung verdient in meinen Augen die Einreichung „Raus aus der Suppe“ von Lucie Weiße. Ich habe nirgends eine Altersangabe gefunden, vermute aber, dass sie noch Schülerin ist. Ich war zutiefst beeindruckt von ihrem Talent zum Storytelling und dass sie in jungen Jahren schon das Durchhaltevermögen hat, eine Geschichte komplett zu illustrieren.

 

Dauerausstellung Planet Willi

Das Kinderbuchhaus zeigt außerdem die Dauerausstellung Planet Willi. Birte Müller hat ein berührendes Buch über das Leben mit ihrem behinderten Sohn Willi illustriert. In Kooperation mit dem Kinderbuchhaus bietet sie für Kindergruppen eine Buchwerkstatt zu Willis Welt an.

 

Bilderbücher und Installationen

Im Anschluss an die Ausstellung haben Claudia und ich uns noch durch viele der zahlreichen Bilderbücher geblättert, die man im Kinderbuchhaus findet. Nach einigen würde man in einer Kleinstadt-Bücherei vergeblich fragen, hier ist ein echter Schatz an großartigen Kinderbüchern zusammengestellt worden. Außerdem gibt es verschiedene Installationen zu sehen.

 

Der Nachmittag verging im Flug und wir haben beschlossen, das Kinderbuchhaus auf jeden Fall wieder zu besuchen.

Für jeden, der Bilderbücher liebt und gerade in Hamburg weilt, gebe ich die klare Empfehlung:

Besucht das Hamburger Kinderbuchhaus!

 

Bis dahin könnt Ihr auf der Website vorbeischauen: www.kinderbuchhaus.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0